Eine Art Tagebuch

Woche 1 - Willkommen

Woche 2 - Apportieren des Notfallsets und Erstkontakt mit Johannes

Woche 3 - Etwas bewegen - den Poppes und den Notfallbuzzer

Woche 4 - Menschen begeistern und Gelerntes generalisieren

Es sind nicht die 3 Mädels vom Grill sondern Mitarbeiterinnen vom DAAB e.V.. Erneut luden sie für das "Meet and Greet" die neuen Teilnehmer für das FindePfoten©Projekt in ihre Räume in Mönchengladbach ein. Während die anderen Teilnehmer eifrig waren, nutzte der Kleine sein natürliches Talent für eine Pause: "Um die Kralle wickeln".


Woche 5 - Gerade noch im Bällebad, jetzt schon auf der Showbühne!

Er wird doch ein Fernsehstar!
Am Mittwoch mit tosendem Applaus Klassenbester in der Gruppenstunde und am Freitag bereits mit Starallüren vor der RTL Kamera. Ich gebe zu, vielleicht waren wir auch alle ein wenig aufgeregter als sonst. Das Fernsehteam allerding war professionell und äußerst zauberhaft.


6 Woche - Urlauben in Autry

Nach all der Aufregung geht es in den Herbstferien nach Frankreich. Hier lernt es sich fast noch ein wenig leichter.


Gut, es lernt sich allerdings nur leichter bei Sonnenschein. Rocky ist ein ausgeprägter GutWetterHund! Und ja, ich weiß, wenn ich es euch nicht verraten hätte, ihr wärt nicht drauf gekommen ;)

 

Kleiner Nachtrag (2020)
Der GutWetterHund war mal - wie man unten in der Bildergalerie sehen kann.
Sehr ungewöhnlich für ein Gedoodeltes, sich zu einem Schlammmonster zu entwickeln. Ein glücklicher Hund halt.

Die Zeit verfliegt und der Kleine macht sich großartig

 - er integriert sich hervorragend ins Rudel, hat jede Menge Blödsinn im Kopf, bleibt herrlich entspannt, wenn er mal nicht dran ist und wartet neugierig auf die Aufgaben, die man ihm stellt.


Ein eifriger Kerl - und wir sind mächtig stolz!

Und dann....

... mit 8 Monaten, im sechsten Ausbildungsmonat und mit echt dreckigen Pfoten findet er sein erstes Erdnüsschen.
Notfallbuzzer bedienen, Adrenalin-Pen apportieren und in die Hand geben, Menschen aktivieren, um im Notfall zu helfen, sind neben vielen spannenden Aktivitäten Bestandteil der Ausbildung.


Eine wahre Findepfote, auch bereits am Pindafinder!


Das ist sein Alltag

Sowohl in Gangelt, als auch im entschleunigten Frankreich, gibt sich der Kleine große Mühe uns zu begeistern. Und das ziemlich erfolgreich!
Neben lebenserhaltenden Maßnahmen, wie das Erschnüffeln von Erdnussmikroben, steht allerhand alltägliches auf seinem Stundenplan: Impulskontrolle und Treibball, Fungility, Anti-Jagd-Spiele, Giftködertraining, Gymnastizieren, Leinenführtraining und, die neue Leidenschaft: PSW, P(fützenspringen) - S(chwimmen) - W(älzen)!